Aktuelles

Der Neubau wächst...





 

Baubeginn

Der St. Annenhof errichtet am Kauertzacker, zwischen zwei Bauten der Schwester-Ina-Stiftung,

einen Neubau zur Unterbringung von zwei Regelgruppen.

Dort werden nach Fertigstellung im Herbst 2020 insgesamt 18 Bewohner neu einziehen.

Hintergrund ist die hohe Nachfrage nach Plätzen an den St. Annenhof.

Der Neubau wird durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW (www.sw.nrw.de) gefördert.


 

Küche wird modernisiert

 

Die Hauptküche des St. Annenhof wird umfassend modernisiert: Statt mit der alten Kippbratpfanne und den Gashockern wird künftig mit neuester Gerätetechnologie gearbeitet. Dafür wird jetzt die Küche an einigen Stellen umgerüstet. Neue Versorgungsleitungen für Gas, Wasser und Strom wurden gelegt, im bisherigen Vorratsraum wird eine Tief- und Tiefkühlzellenkomination errichtet, die von Kälteanlagen im Keller versorgt wird. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, werden moderne Geräte installiert. So werden unter anderem künftig ein großer Gas-Kombi-Dämpfer und ein VarioCookingCenter als Multifunktionsgerät in den Einsatz gehen. Die Spülmaschine erhält eine Wasserenthärtung; ein Wandsprühgerät wird die Reinigung erleichtern.

Nach internen Festlegungen zum Konzept der zentralen Mittagsversorgung für die Gruppen des St. Annenhof mit den Schwerpunkten frische und regionale Küche durch Chefkoch Dirk Wellmanns, Beiköchin Lidia Friesen und dem für die Küche zuständigen Bereichsleiter der Verwaltung, Peter Fischer, wurde mit dem Planungsbüro Werner Pofalla aus Alpen unter Einbeziehung der Lebensmittelüberwachungsbehörde ein Planungskonzept entwickelt, das von den Firmen Peter Jagmann aus Duisburg, Messing und Welter aus Kempen, Dr. Weigert aus Hamburg und der Firma Bock aus Geldern in nur zweiwöchiger Bau- und Rüstzeit unter interner Bauleitung umgesetzt wird.

Auf die Nutzung der neuen Geräte sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Küche bereits gut vorbereitet. Vorab wurden Schulungen und Praxistage besucht, die jetzt noch durch Einweisungen vor Ort abgerundet werden.

 


 

Sommerferienprogramm 2018 "Palettenmöbelbau"

In diesem Jahr stand in den Sommerferien das Bauen von

unterschiedlichen Möbeln auf dem Programm.


So erstellten die Kinder in den einzelnen Gruppen, zusammen mit dem Freizeitpädagogen,

die unterschiedlichsten Möbel aus alten Paletten zusammen.

Als erstes mussten gemeinsame Ideen entwickelt werden.


Die  Paletten mussten gekürzt, zurechtgeschnitten und zum Teil mit der Brechstande gelöst werden.

Dann wurden sie abgeschliffen und weiter bearbeitet.

Es entstanden tolle Ergebnisse wie z. B. ein Hochbeet.

Dies wurde sofort fachgerecht befüllt und bepflanzt.

Eine riesige Lounge Ecke für den Garten wurde in ansprechenden Farben künstlerisch gestaltet.


 

Sevelentour 2017

Bei herrlichstem Sonnenschein fuhren wir mit den Kindern und Mitarbeitern des St. Annenhof,

mit den Fahrrädern,  auf unsere alljährliche Sevelentour.

Wir pausierten wieder in Stenden und knabberten fleißig Kekse, die uns "de Beukelaer"

freundlicherweise zur Verfügung stellte.

Unser Ziel, das Hexenbad in Sevelen, war das Highlight.

Nach langer Fahrt war eine erfrischende Abkühlung genau das Richtige.

Alle Kinder hatten eine Menge Spaß beim Planschen, Schwimmen, Toben und Sonnen.

Anschließend fuhren wir weiter zur Grillhütte, wo der Tag mit vielen tollen Erlebnissen auf dem Abenteuerspielplatz ausklang.

 

Fröhliches Spielefest

Auf dem Innenhof trafen sich bei bestem Wetter mit Sonnenschein, Keksen und Getränken

die Bewohner/-innen und die Mitarbeiter/-innen zu einem Spielefest.

Dabei konnten die von der Firma Superat (Trinkgut) gespendeten neuen Spielsachen

erstmals ausgiebig getestet werden.


Wasserrutschen, ein großes Mikado, ein großes Jenga, Hula Hoop Reifen sowie Springseilchen

bereichern nun das vielfältige Freizeitangebot im St. Annenhof.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2